Willkommen beim Deutschen Tubaforum e. V.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, bestehend aus Spielerinnen und Spielern, Herstellern und Händlern der tiefen Blechblasinstrumente Tuba, Euphonium, Bariton und Tenorhorn.
[ mehr ] [ Mitglied werden ] [ Tubajournal lesen ] [ Gebrauchtinstrumente suchen ]

Workshop in
Schongau/Obb.

Als Glücksgriff erwies sich die Idee, einen Workshop im tiefen Süden Deutschlands gemeinsam mit dem Musikbund Ober-und Niederbayern (MON) sowie der örtlichen Musikschule Pfaffenwinkel zu organisieren.
Nachdem immer wieder Bitten an das Deutsche Tubaforum herangetragen wurden, doch auch mal die Tubisten und Tenoristen aus dem Voralpenland anzusprechen, fand man im Schongau dafür ideale Rahmenbedingungen.[ weiter … ]

“Concerto Grosso Nr.1″ (Stefan Heucke)
für Tubaquartett, großes Streichorchester, Pauke,
Schlagzeug und Harfe
2./3.12.2017 Weltpremiere
Kulturpalast Dresden
17./18.12.2017
Historische Stadthalle Wuppertal
Jubiläumstournee 2018

[ Homepage MTQ ]

„Vita „Trio 21meter60“
 – Hinter diesem Namen steht ein Ensemble aus drei jungen Tubisten die seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden sind und allesamt beim Deutschen Musikwettbewerb 2016 überaus erfolgreich waren. Sie formierten sich zu einem Trio, das in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK) aufgenommen wurde und somit in der Spielzeit 2017/18 bundesweit auftritt.[ weiter ]

Showroom Geretsried

Die Buffet Crampon Deutschland GmbH hat am Standort Geretsried, nachdem die Wenzel Meinl Musikinstrumentenmanufaktur in ihr 2012 aufging, einen Showroom für alle Blechblasinstrumente der Unternehmensgruppe eingerichtet. Damit können die Kunden die ganze Tiefe des Sortiments jederzeit testen.
[ http://www.showroom-geretsried.de]

Inhalt:
Roland Szentpáli (*1977)
Pearls III für Tuba solo, Klavier und drei Background-Tuben (2010)
Arild Plau (1920–2005)
Concerto für Tuba und Streicher (1990)
William Kraft (*1923)
Encounters II für Tuba solo (1964)
John D. Stevens (*1951)
The Liberation of Sisyphus
John Harmon (*1935)
Silhouette für Tuba und Klavier (1992)
John D. Stevens
Dances für Tuba solo und drei Tuben (1978)

[ Bestellung ]

INHALT:
RALPH VAUGHAN WILLIAMS

Konzert für Basstuba und Orchester
WILLI MÄRZ
Divertimento für Tuba, Harfe und Orchester
TORBJÖRN IWAN LUNDQUIST (1920-2000)
Landscape für Tuba, Streichorchester und Klavier
ANDREA CSOLLÁNY (*1964)
Prayer für Tuba, Harfe und Streicher
IONEL DUMITRU (1915-1997) Arr. Willi März
Rumänischer Tanz Nr. 2

Bestellung ]

Ein Abend voller Witz, Musik und Liebe

Mit Tom Pauls, KV Prof. Jörg Wachsmuth und Masumi Sakagami

Ilse Bähnert, die lustige Witwe aus Sachsen, erklärt klassische Musik einmal ganz anders! Begleitet wird sie von der japanischen Pianistin Masumi Sakagami und dem Kammervirtuosen und Tuba-Weltmeister Prof. Jörg Wachsmuth, Mitglied der Dresdner Philharmonie.

[ Bestellung ]

Bundespreis für Tubaforum-Quartett

Beim diesjährigen Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“ erreichte ein Quartett, geleitet von Wolfram Krumme (Kreismusikschule Vechta), in der Kategorie „Blechbläserensemble“ einen zweiten Bundespreis. Das Quartett setzt sich zusammen aus Nachwuchsspielerinnen und -spielern aus dem ganzen Bundesgebiet.[ mehr lesen ]

16. Fortbildungskurs

Tuba/Euphonium

Hammelburg 2017

Vom 19.-24. Mai 2017 trafen sich wieder knapp 100 Tiefblechspielerinnen und -spieler in der Bayerischen Musikakademie Hammelburg, um auf Einladung des Deutschen Tubaforums an den vielfältigen Angeboten des 16. Internationalen Fortbildungskurses teilzuhaben.

Dabei standen neben den Workshop-Aktivitäten auch großartige Konzerte mit internationalen Spitzenkünstlern auf dem Programm.

Das Melton-Tuba-Quartett feierte gemeinsam mit dem Deutschen Tubaforum e.V. sein 30-jähriges Bestehen und gab aus diesem Anlass sein Jubiläumskonzert im großen Saal der Akademie.

Eröffnet wurde die festlich-pädagogische Woche mit einem Konzert der Damen von „brassessoires“, am Samstag spielten die Herren vom Melton-Tuba-Quartett. Natürlich durfte eine Lesung von Andreas Hofmeir nicht fehlen. Die traditionelle Jazznacht fand am Sonntagabend im Felsenkeller statt.

Zu einem spontanen Recital entschlossen sich Andreas Hofmeir und Roland Szentpali am Montag. Dort konnte man erleben, zu welchen rasanten Tonfolgen die Tuba fähig ist, wenn sie nur von den richtigen Virtuosen bedient wird.

Auch das Nachwuchs Tuba-Quartett machte positiv auf sich aufmerksam durch eine Generalprobe seines „Jugend musiziert“ Programms.

Nach der Mitgliederversammlung am Montagabend gab es noch ein besonderes Schmankerl: Die Herren des Tubenensembles „Bas(s)tion“ (Heeresmusikkorps Koblenz) präsentierten im Felsenkeller ihr aktuelles Programm. Vom Feinsten!

Auch die Zuhörer des Abschlusskonzertes am Dienstag waren buchstäblich aus dem Häuschen: von der kleinen Besetzung bis hin zum großen Ensemble reichte der musikalische Spannungsbogen, an dessen Höhepunkt am Ende der Vortrag von Oystein Baadsvik stand, zu dem sich in der schon jetzt legendären Fnugg-Zugabe auch Jörgen Welander zu einem Battle hinreißen lies.

Dank an alle Dozenten und Helfer, besonders auch wieder an unsere Pianisten Maria Lebed.

[ Fotos Hammelburg 2017 ] Fotos: Lutz Zipser

Das Deutsche Tubaforum e.V. ist förderndes Mitglied im Verband deutscher Musikschulen e. V..