7. Fränkischer Workshop für Tuba/Euphonium/Bariton/Tenorhorn

Freitag,  4. November – Sonntag, 6. November  2022

Veranstalter:
Deutsches Tubaforum e.V.in Verbindung mit dem Nordbayerischen Musikbund 

Veranstaltungsort:
Berufsfachschule Musik ·. Bad Königshofen.
https://www.bfsmusik.de/

Zielgruppe:
Der Fortbildungskurs beinhaltet verschiedene Leistungsstufen und ist sowohl für Schüler, Amateurbläser und Studenten als auch für Pädagogen und andere Berufsmusiker geeignet.

Die Grundthematik ist u. a. die Verbesserung eigener bläserischer Fähigkeiten und die Lösung elementarer Probleme, bezogen auf Klang, Tonsubstanz, Ansatz und Ausdauer.

Inhalte:
Spieltechnik, Übungen, Ensemblespiel,
Orchestertraining.Jazz

KURSGEBÜHR
Normale TeilnehmerInnen … 130 € 

Mitglied DTF oder NBMB … 100 €
Bis 20 Jahre    … 80 €

Enthalten:
Einzelunterricht, Gruppenunterricht, Ensemblespiel

Große Ausstellung Instrumente & Zubehör:
Eingeladen sind wieder die bekannten Instrumentenhersteller und Händler  für Tuba und Co.

Übernachtung
Wir empfehlen das Hotel Ebner in Bad Königshofen.

[https://www.hotel-ebner.de].

Dozenten:  

Stefan Ambrosius   ::  Tuba
Manfred Häberlein  ::  Tuba
David Earll  ::  Tuba. ::  New York
Christina Schauer  :: Tuba
Jörg Wachsmuth  :: Tuba

Tuba-Jazz. ::  Werner Lohr

Lukas Mauckner   ::  Euphonium, Bariton, Tenorhorn
Udo Schneider  ::   Euphonium, Bariton, Tenorhorn
Dominik Schneider  ::   Euphonium, Bariton, Tenorhorn
Bente Illevold  ::   Euphonium ::  Norwegen

Leitung: Wolfram Krumme

Anmerkungen zum Jazz-Kurs

1. Um Jazz-Improvisation zu lernen, braucht man vor allem eins: Zeit! Deshalb gleich zu Beginn ein wichtiger Hinweis: Wer an diesem Kurs teilnimmt, sollte unbedingt von Anfang an bis zum Kursende dabeibleiben.

Außer Zeit braucht man auch Geduld. Weil es nun mal ein ständiger Lernprozess ist, bei dem man immer wieder Neues entdeckt und sich quasi immer wieder neu erfindet. Voraussetzung ist allerdings, dass man dranbleibt. Viele fragen sich aber: Wie fange ich das Ganze überhaupt an? Wie finde ich einen Einstieg in die Jazz-Improvisation? Das soll in diesem Kurs vermittelt werden. 

2. Vor allem im Anfangsstadium ist es unabdingbar, dass man sich möglichst viele Aufnahmen von Jazzmusikern, die stilbildend waren, anhört, und zwar immer wieder. Je öfter, desto besser! Das Lernen von Jazz-Improvisation besteht zu mindestens 50% aus Hören! Dabei sollte man übrigens auch bleiben, weil es immer wieder Neues zu entdecken gilt. Also nix wie ran an die Musik von Armstrong, Basie, Ellington und Co. Wir werden auch im Kurs einiges anhören.

3. Jeder sollte sein Instrument grundlegend beherrschen. Das heißt: Er oder sie sollte Dur- und Moll-Tonleitern zumindest in den gängigen Tonarten beherrschen, egal ob Kreuz oder B-Tonarten. Für den Einstieg genügen hier erst mal die Tonleitern in F, B, Es, und As, weil dies häufig vorkommende Tonarten bei Jazzstücken sind. C und G sollten dann aber noch dazu kommen. Je mehr Tonleitern man auswendig spielen kann, desto besser. Der Grund: Man hat so einfach mehr Tonmaterial zum Improvisieren zur Verfügung. Eine Improvisation, die nur aus zwei Noten besteht, ist nun mal langweilig. Wichtig: Auch, wenn man nur eine oder zwei Tonleitern auswendig kann, sollte man zumindest die restlichen richtig vom Notenblatt spielen können. 

4. Ganz ohne Theorie geht es nicht. Aber keine Angst: Die Bedeutung von Akkordsymbolen, die im Jazz nun mal gebraucht werden, ist nicht so kompliziert und der Kurs ist unter anderem dazu da, Euch auch damit vertraut zu machen.

5. Wer bereits in einer Jazzband spielt, hat natürlich beste Voraussetzungen, im Lauf der Zeit mehr u. mehr Spielpraxis zu erwerben. Man kann aber auch im stillen Kämmerlein seinen Spaß haben, z.B. mit sogenannten „Play-A-Longs“. Mit Ihnen werden wir auch arbeiten. Tipps dazu sowie eine Liste der wichtigsten Jazzmusiker und Jazz-Standards bekommt ihr im Kurs. 

In diesem Sinne „Keep Swingin“

Anmeldung Bad Königshofen 2022

Ich nehme mit folgendem Instrument teil:

Eigene Einschätzung:

Tuba-Jazz (siehe auch Anmerkungen zum Jazzkurs)

Mitglied im:

Nach der Anmeldung erhaltet Ihr eine Bestätigung. Weitere Informationen erfolgen per Mail, daher bitte eine gültige Mailadresse angeben.

» Hinweise zu den Gruppeneinteilungen:

Wir werden auf Grund Eurer eigenen Einschätzungen möglichst gleichstarke Unterrichtsgruppen einteilen, um erst einmal einen Anfang zu haben. Außer beim Angebot Jazz ist ein Wechsel in die andere Gruppe natürlich jederzeit möglich, wenn jemand sich überfordert bzw. unterfordert fühlt.

Ein Vorspielen für eine Gruppe findet nicht statt. Vor Ort ergeben sich erfahrungsgemäß aufgrund der Zusammensetzung neue Ideen bzw. andere Schwerpunkt der Inhalte.

» Datenschutz-Hinweise:

Wir erstellen für uns eine Teilnehmerliste. Diese wird NICHT veröffentlicht und auch NICHT an andere TeilnehmerInnen oder Externe weitergegeben. Nach Ende des Kurses werden die Daten gelöscht.

» Hinweis:

Der Kurs findet unter Beachtung der dann geltenden Corona-Auflagen statt. Die Veranstalter behalten sich vor, aus gesundheitlichen Gründen den Kurs abzusagen. Bei Absage wird die Anmeldegebühr erstattet.

Beginn:
Freitag, 4. November um 18.00 Uhr

Ende:
Sonntag, 6. November 12.30 Uhr
nach einem Abschlussvorspiel.

Dabei in Bad Königshofen:

Das war Volkach 2018:
Konzert mit der Riesentuba in der Mainschleifenhalle, Tubaquartett Ausbildungsmusikkorps, Abschlussvorspiel auf dem Marktplatz in Volkach.