Herzlich Willkommen in der wunderbaren Welt des tiefen Blechs!

auf den Seiten des Deutschen Tubaforums e.V.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit über 600 Mitgliedern deutschland- und weltweit. Unser Ziel ist u.a. die Förderung des Spiels auf den tiefen „weichen“ Blechblasinstrumenten Tuba, Euphonium, Tenorhorn und Bariton. Neben dem Ausbau unseres Netzwerkes veranstalten wir auch eigene Fortbildungen vom internationalen Meisterkurs über Wochenend-Workshops in Landesmusikakademien bis hin zu regionalen Tagesseminaren. [ mehr zum Tubaforum[ Download Aufnahmeformular ]

Natürlich unterstützen wir auch das (tägliche) Üben. Hier einige Übungen, die bei regelmäßiger Anwendung sicher zum Erfolg führen. [Download tägliche Übungen ]Hier erfahrt ihr alles über unsere Fortbildungen, es gibt Rückblicke auf vergangene Veranstaltungen und Ausschreibungen der Workshops und Meisterkurse im nächsten Jahr.

Post für die African Music School
Das Deutsche Tubaforum ist jetzt auch in Uganda/Afrika angekommen. Eine Sachspende in Form von Tubaschulen, Mundstücken, Ölen und Fetten und eben verschiedenen Tuba Libre Heften hat Daniel Ridder der Afrika Music School gespendet. Ein großer Dank geht an Wolfram Krumme und dem Deutschen Tubaforum für die Buchspende. Die Freude ist allen anzusehen. Viel Spaß beim Musizieren!

Oystein Baadsvik Tuba Academy       

Solo repertoire | Technique | Musicality | Preparation and practicing

Diejenigen, die Oystein Baadsvik auf unseren Kursen in Hammelburg oder woanders kennenlernen durften, werden es bestätigen: auch als Lehrer begeistert er. Seine Erfahrungen aus über 40 Jahren Tubaspiel gibt er jetzt in einer online-Academy weiter.
Wie erweckt man die Musik zum Leben, wie erzähle ich eine Geschichte mit meinem Instrument? Phrasierung, Gestaltung, deren Erzeugung und Einsatz sind Themen. Baadsvik blickt auf einige tausend Solokonzert-Auftritte zurück, er gab 12 Solo-CD´s heraus und ist Juror in zahlreichen Internationalen Wettbewerben. Besonders hier erlebte er oft dieselben Fehler bei den Teilnehmern. Die Vermeidung dieser möchte er jetzt weitergeben.

»Kostenloser Einstieg:Duette spielen mit Oystein
Hier spielt ihr mit Oystein gemeinsam seine Variationen zu „Twinkle, twinkle, little star“. Von ganz leicht bis hin zu fortgeschritten gibt er die passenden Hinweise zur Musik, Atmung, Tonerzeugung, Anstoss u.v.a.m..
Noten im PDF-Format gibt es kostenlos in allen möglichen Transpositionen und Schlüsseln, so dass jeder mitspielen kann. 

Große Instrumente, starke Rhythmen.

Vom 7. – 9.2.2020 fand in Bad Säckingen der 1. Groove-Bass Workshop für Sousaphon statt.

Unter der Leitung von Peter Laib, Jonas Urbat und Philipp Westermann wurden die Grundfesten der ehrwürdigen historischen Trompeterstadt mächtig in Wallung versetzt. Neben Spieltechnik und Ensemble gab es auch einiges an Technik zu sehen sowie so manchen Profi-Tipp aus der Brass-Pop-Szene.  [ Presse Badische Zeitung ]

Das Deutsche Tubaforum e.V. ist förderndes Mitglied im Verband deutscher Musikschulen e. V..